MARCUMARSCHULUNG

WENN DIE GERINNUNG GESTEURT WERDEN MUSS

Schulungszentrum zum Gerinnungs-Selbstmanagement

Praxis für Innere und Allgemeinmedizin, Hämostaseologie, Ernährungsmedizin DGEM

Im Otto- Lob-Winkel 2
51789 Lindlar

FON: 02266-1853
FAX: 02266 - 4407355

e-mail: kontakt@praxis-franchy.de
Internet: www.praxis-franchy.de

MARCUMARSCHULUNG

Patienten mit oraler Dauerantikoagulation...

...bedürfen einer regelmäßigen Beobachtung ihrer Gerinnungswerte. Die alle drei bis vier Wochen in der Arztpraxis durchgeführten Kontrollen können kurzfristige Schwankungen nicht erfassen.

Hierdurch kann das Ergebnis der Therapie beeinträchtigt werden. Mit dem Gerinnungsmonitor CoaguChek® XS kann der Patient seine Gerinnungswerte einfach, bequem und zuverlässig selbst kontrollieren. Umfangreich klinische Studien haben gezeigt, dass die Therapieergebnisse bei einer wöchentlichen Messung mit CoaguChek® zu annähernd 80 % im angestrebten therapeutischen Bereich liegen. Komplikationsrate und Folgekosten werden reduziert, ein wichtiger Grund zur Kostenübernahme des Gerinnungsmonitors durch die Krankenkassen.

Neben der Notwendigkeit...

...einer oralen Langzeitantikoagulation muss seitens des Patienten die Eignung zur Selbstkontrolle, eine ausreichende Sehfähigkeit und manuelle Geschicklichkeit gegeben sein.

Die Schulung eines Elternteils oder Partners anstelle des Patienten ist in begründeten Fällen möglich. Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen setzt die erfolgreiche Teilnahme an einer Patientenschulung mit Schulungs-zertifikat voraus. Darüber hinaus verpflichtet sich der Patient seine Messwerte und Dosisanpassungen zu protokollieren und von Ihnen als behandelndem Arzt jedes Quartal überprüfen zu lassen. Die aktive Beteiligung des Patienten an seiner Behandlung führt in aller Regel zu einer Verbesserung des "Therapeutischen Arbeitsbündnisses" zwischen Ihnen als Arzt und dem Patienten.

Zielsetzung der Schulung ist es,...

...geeigneten Patienten Kenntnisse und praktische Erfahrungen zu vermitteln, die notwendig sind, um sicher aktuelle Gerinnungswerte mit Hilfe von CoaguChek® XS zu ermitteln, erforderliche Dosiskorrekturen gezielt vorzunehmen und auf mögliche Probleme angemessen zu reagieren.

Der Schulung geht ein Einzelgespräch mit dem Patienten voraus. Die Schulung umfasst vier Unterrichtseinheiten á 60 Minuten und findet an zwei getrennten Tagen statt: Es nehmen max. 6 Patienten pro Schulung teil. Der Patient kann sich bei später auftretenden Fragen und Problemen jederzeit an das Schulungszentrum Praxis für Innere und Allgemeinmedizin, Hämostaseologie und Ernährungsmedizin Christian Franchy in Lindlar wenden. Bei erfolgreicher Teilnahme stellt das Schulungszentrum das Schulungszertifikat aus und übernimmt alle administrativen Aufgaben zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen.

Die Selbstkontrolle mit CoaguChek® XS...

...ist die optimale Ergänzung zur ärztlichen Kontrolle. Einmal pro Quartal besprechen Sie das Tagebuch mit Ihrem Patienten, überprüfen die Gerinnungswerte und passen die weitere Therapie an.

Bei Fragen und Problemen des Patienten bleiben Sie Ansprech-partner. Pro Quartal liegt das Verordnungsvolumen für die Teststreifen unter 50,- EUR. Bei der Verordnung der Teststreifen handeln Sie wirtschaftlich und leitliniengerecht, da laut Hilfsmittelverzeichnis der durchschnittliche Bedarf an Teststreifen pro Patient und pro Jahr mit 100 angegeben ist. Was bedeutet das Gerinnungs-Selbstmanagement mit CoaguChek® XS für den Patienten? Durch die engmaschige Selbstkontrolle wird eine bessere Langzeittherapie durch die in Studien gezeigte Senkung der Komplikationen erreicht. Die Selbstkontrolle zum selbst gewählten Zeitpunkt führt zu einer erheblichen psychosozialen Entlastung.Die Kapillarblutentnahme schont die Venen. Sicherheit und Unabhängigkeit in Beruf und Freizeit steigern die Lebensqualität. Für weitere Informationen zur Patientenschulung und zum Procedere steht Ihnen das Schulungszentrum gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen und Terminvereinbarung in unserer Praxis unter 0 22 66 - 44 09 455

OBEN